Aktuelles

Einladung zur digitalen Schulung "Spirituelle Begleitung am Lebensende"

04.03.2022 | Allgemeines

Zu einem  Schulungsangebot zur spirituellen Begleitung am Lebensende, einem Modellprojekt zur Implementierung spiritueller Kompetenzen im Gesundheitswesen laden wir herzlich ein:
Das Projekt „Speci“ (= „Spiritual existential Care interprofessionell“)  richtet sich weltanschauungsübergreifend an haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in Krankenhäusern, Einrichtungen der stationären Altenpflege, ambulanten und stationären Hospizen und Palliativstationen.

Im Flyer können Sie das genaue Programm mit den einzelnen Modulen ersehen.

Projektträger sind die Evangelischen Kliniken Essen – Mitte und die Uni Witten – Herdecke. Kooperationspartner sind die Diakonie Deutschland, die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP), der Deutsche Hospiz- und PaliiativVerband (DHPV) und andere.

Die 40-stündige digitale Schulung wird in zwei Blöcken durchgeführt:

02.05. - 04..05 2022 (Schulungsblock I)  und 
09.05- -  10.05. 2022 (Schulungsblock II)

Während der Schulung führen die Teilnehmenden auch eine Befragung von Patient*innen und Bewohner*innen sowie Angehörigen durch. Diese wissenschaftliche Begleitforschung, die von der Uni Witten – Herdecke durchgeführt wird, dient dazu, die Bedeutung spiritueller Begleitung von Menschen im palliativ – hospizlichen Bereich und für das Gesundheitswesen aufzeigen zu können.

Bei Fragen steht Ihnen beim HPV NRW gern Karin Scheer als Ansprechpartnerin zur Verfügung: scheer[at]hpv-nrw.de

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

akzeptieren ablehnen